Individuelles(?) Programming

Wie sinnvoll ist individuelles Programming? 

Sehr! Gerade wer sich unter Berücksichtigung seiner persönlichen Gegebenheiten (Stärken, Schwächen, Alter, Größe, Job, etc.) im CrossFit weiterentwickeln möchte, braucht ab einem gewissen Level individuelles Programming.

Wie sinnvoll ist individuelles(?) Programming aus dem Internet? 

Gute Frage! Egal welchen großen Anbieter (The Training Plan, The System, The Progrm, built by bergeron oder wie sie alle heißen) man nimmt, man bekommt immer das gleiche Template wie hunderte oder tausende andere auch. Was daran individuell ist, gute Frage – nichts. Selbst wenn es auf einige persönliche Benchmark-Werte wie max Lifts oder 3RM Squat angepasst ist, ist es immer noch nicht besser als das normale Progamming einer Box. Es mag z.T. vielleicht deutlich umfangreicher sein, aber es sollte sich schon rumgesprochen haben, dass viel nicht immer viel hilft. (War da auch nicht mal was mit „be impressed by intensity not volume“?) 99,9% alle CrossFitter müssen/können/sollen nicht wie die Games Athleten trainieren. Punkt.

Der größte Fehler im Folgen dieser Templates liegt meiner Meinung nach darin, dass niemand deine Bewegungsqualität kontrolliert oder beurteilt! Selbst wenn die Lifts und Kraftwerte steigen und deine Zeiten bei MetCons besser werden, kann es immer noch sein, dass deine Bewegungsausführungen schlechter, ineffizienter, einseitiger und damit auch verletzungsanfälliger werden. Dabei kann Dir nur ein Coach vor Ort helfen! Dies führt mich zum letzten Punkt:

Wenn Du auf der Suche nach individuellem Programming bist, warum fragst du dann nicht den Coach aus Deiner Box? Da gehst du schließlich hin, weil Du dich dort wohl fühlst und gut aufgehoben, sowohl sportlich als auch menschlich! Du bist an dem Punkt, wo Du individuelles Programming willst oder brauchst, weil Du in der Box unter der Obhut des Coaches gut geworden bist. Macht es dann nicht viel mehr Sinn sich auch von dieser Person ein individuelles Programm machen zu lassen?

Dein Coach hat dich über die Jahre begleitet, gesehen, wie Du dich verändert hast, wie deine Bewegungen besser geworden sind. Er weiß, wie es um deine Stärken und Schwächen bestellt ist.

Fazit: Wenn Du individuelles Programming willst frag zuerst Deinen Coach! Er kennt Dich und weiß was du brauchst! Einziger Nachteil: Du kannst dann nicht sagen, du folgst dem Programm von einem Coach, der schon unzählige Games Teilnehmer hervor gebracht hat. SpoilerAlarm: Die Games Teilnehmer folgen diesem Programm auch nicht 😃

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.